Finanzberatung Mellin - Ihr Versicherungsmakler in Meschede

0291-9086437

Kinder-Unfallschutz

Höher, schneller, weiter

Kinder schützen – Unfälle vermeiden


Kinderunfälle vermeiden – so klappt's

Kinder sind aktiv. Kinder sind neugierig, wollen die Welt entdecken und ihre Grenzen austesten. Sie kennen keine Gefahren und können Risiken noch nicht einschätzen. Ein paar Blessuren gehören zum Kindsein deshalb einfach dazu.

Viele dieser Kinderunfälle sind harmlos. Auch wenn Eltern ihre Kinder am liebsten keine Sekunde aus den Augen lassen wollen: Es ist einfach nicht möglich, Kinder vor allen Gefahren zu schützen. Und doch lassen sich viele Verletzungen durch richtiges Verhalten und vor allem durch Prävention vermeiden.

Wie Sie Ihr Zuhause für Kinder sicherer machen und Verletzungen vorbeugen können, haben wir für Sie zusammengefasst. Und die wichtigsten Checklisten und Rufnummern für den Notfall finden Sie auch hier.


Sicherheit beginnt in den eigenen vier Wänden

Die meisten Unfälle von Kindern und Jugendlichen – mehr als 60% – passieren in den eigenen vier Wänden oder im häuslichen Umfeld!

Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollte das eigene Zuhause und der Garten möglichst kindersicher gemacht werden. Betrachten Sie doch mal die Welt aus dem Blickwinkel des Kindes; so lassen sich schon viele mögliche Gefahrenquellen im Voraus erkennen und vorbeugend entschärfen.
 

SICHERHEITSTIPPS

  • Achten Sie beim Kauf von Kinderwagen, -sitzen, Wickelmöbel, Kinderbett, Kinderspielzeug etc. auf Qualitätssiegel (z.B. GS-Zeichen, CE-Kennzeichnung, Standard 100 by Öko-Tex).
  • Das gilt auch für den Kauf von Kinderschutzausrüstung (Helm etc.) für Roller, Fahrrad & Co.
  • Informieren Sie sich über den sicheren und altersgerechten Transport Ihres Kindes im Auto
  • Achten Sie beim Kauf von Kleidung darauf, dass keine Kleinteile, Schnüre, Kordeln o.ä. vorhanden sind, an dem das Kind sich verletzen könnte
  • Prüfen Sie regelmäßig alle Rauchmelder in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus
  • Unterziehen Sie Spielgeräte in Wohnung und Garten regelmäßig einer Sichtkontrolle
  • Informieren Sie sich über giftige Pflanzen in Haus und Garten
  • Besuchen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind
  • Fördern und schulen Sie die Selbstständigkeit und Motorik Ihres Kindes

SCHUTZVORKEHRUNGEN

  • Alle Steckdosen im Haus mit einer Kindersicherung ausstatten
  • Lose Kabel fest verlegen und Kabel nicht herunterhängen lassen
  • Treppen mit Kinderschutzgitter sichern
  • Schubladen sichern
  • Fenster und Außentüren mit Sicherheitsriegeln versehen
  • Balkon, Geländer und Brüstungen so absichern, dass Kinder weder hindurch noch darüber klettern können
  • Gefährliche Gegenstände wie Reinigungsmittel, Medikamente, Alkohol, Tabak, Feuerzeuge und Streichhölzer, Werkzeuge immer hochstellen oder wegschließen
  • Scharfe Ecken und Kanten mit Eckschonern sichern
  • Regale möglichst fest an der Wand verankern
  • Glastüren mit Aufklebern auf Agenhöhe der Kinder sichtbar machen
  • Verschluckbare Kleinteile niemals auf dem Boden liegen lassen (Nadeln, Tabletten) 
  • Teich, Swimmingpool und Regentonne abdecken oder besser noch umzäunen
  • Bäume und Zäune vorm Klettern schützen
  • Schuppen und Garage sicher abschließen

Im Notfall

Auch wenn es schwerfällt: Ist ein Unfall passiert, gilt es, die Ruhe zu bewahren und umsichtig, aber entschlossen zu handeln. Denn Erste Hilfe am Unfallort ist oft lebensrettend!

  • Handeln Sie nicht unüberlegt.
  • Finden Sie heraus, was geschehen ist und verschaffen Sie sich einen Überblick über die Situation.
  • Sichern Sie die Gefahrenstelle so gut wie möglich ab.
  • Sprechen Sie mit dem Kind und beruhigen es.
  • Stellen Sie fest, ob und welche Verletzungen vorliegen.
  • Kontrollieren Sie die Atmung des Kindes.
  • Kontrollieren Sie auch den Herzschlag, den Puls des Kindes.

NOTRUFMELDUNG

NOTRUFMELDUNG

Diese Rufnummern gelten in Deutschland:

  • Notarzt/Rettungswagen: 112
  • Feuerwehr: 112
  • Polizei: 110
  • Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
  • Apotheken-Notdienst: 0800 00 22833


Notieren Sie sich auf jeden Fall auch folgende Rufnummern und bewahren diese schnell griffbereit auf:

  • Kinderarzt
  • Kinderklinik

 

Die 5 Ws der Notrufmeldung  

 

Die 5 Ws der Notrufmeldung:

WO ist der Unfall passiert?

Ortsbeschreibung, Adresse, Telefonnummer


WAS ist passiert?

Kurze, präzise Beschreibung


WIE viele Verletzte gibt es?

Geben Sie auch das Alter der Kinder an


WELCHE Verletzungen liegen vor? Lebensgefährliche Verletzungen möglichst genau beschreiben


WARTEN auf Rückfragen.

Legen Sie nicht einfach auf, sondern warten Sie, ob ggf. noch Rückfragen kommen

GIFTNOTRUF

GIFTNOTRUF

Giftnotrufzentralen in Deutschland:

  • Berlin, Brandenburg: 030 19240
  • Baden-Württemberg: 0761 19240
  • Bayern: 089 19240
  • Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen: 0551 192 40
  • Hessen, Rheinland-Pfalz: 06131 192 40
  • Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen: 0361 730730
  • Nordrhein-Westfalen: 0228 19240
  • Saarland: 06841 19240
     
    TIPP:
    Die App des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) enthält alle wichtigen Infos zu Vergiftungen bei Kindern. Im Notfall kann direkt aus der App das zuständige Giftinformationszentrum angerufen werden. Suchen Sie im App-Store nach „BfR-Vergiftungsunfälle”.
Die 5 Ws des Giftnotrufs  

 

Die 5 Ws des Giftnotrufs:

WER
Alter, Geschlecht, ungefähres Körpergewicht des Kindes angeben

WOMIT
Was wurde eingenommen: Arzneimittel, Chemikalien, Pflanze o.a.?
 
WIE VIEL
Möglichst genaue Mengenangabe, falls bekannt
 
WANN
Wie lange war das Kind mit der giftigen Substanz in Kontakt?

WO
Ortsbeschreibung, Adresse, Telefonnummer


Unfälle sind nie Zufälle

Ganz vermeiden lassen sich Unfälle auch bei aller Vorsicht leider nicht. 

Denken Sie daran: In der Freizeit haben Kinder und Jugendliche keinen Versicherungsschutz. Nur bei Unfällen im Kindergarten, in Kindertagesstätten, bei einer Tagesbetreuung, in der Schule und auf dem jeweiligen Hin- und Rückweg sind sie über die gesetzliche Unfallversicherung geschützt.

Sichern Sie deshalb Ihre Kinder mit einer privaten Unfallversicherung ab, die 24 Stunden und 7 Tage die Woche Versicherungsschutz bietet.


Worauf sollte man bei einer Unfallversicherung für Kinder achten?

Umfassender Schutz:
Kommt es infolge eines Unfalls zu dauerhaft körperlichen oder geistigen Schäden, können die Folgekosten für Umbauten oder Betreuung sehr hoch ausfallen. Der Bund der Versicherten empfiehlt bei Kindern eine hohe Unfall-Rente von mindestens 1.000 Euro abzuschließen, anstelle einer hohen Invaliditätsleistung. von mind. 1.000 Euro abzuschließen.

Flexible Erweiterungen:
Zusätzlich können Leistungen wie z.B. ein Eltern-Unterstützungsgeld, Krankenhaustagegeld oder sog. Übergangsleistungen der Familie die Möglichkeit bieten, sich ohne finanziellen Druck mit der Situation zu befassen.

Sinnvolle Assistance-Leistungen für den Alltag:
Kommt es zu längerfristigen Einschränkungen, können auch Hilfen im Haushalt und Alltag sehr nützlich sein (bspw. Kosten für eine Tagesmutter, ÖPNV-Begleitung oder Beschaffung von Rollstuhl oder Gehhilfen).


Highligts der Kinder-Unfallversicherung von rhion.digital

(ab Geburt bis einschließlich 17 Jahren)

 

Die Unfallversicherung von rhion.digital bietet Versicherungsschutz für Kinder bei Unfällen rund um die Uhr, weltweit. Der Schutz ist flexibel zusammenstellbar, ganz nach Ihren Wünschen.

Mit tollen Highlights in der Premium-Deckung, z.B.:

  • Übernahme der Reparaturkosten von Brille und Zahnspange
  • Kostenersatz für Nachhilfe
  • Mitversicherung von Infektions- und Impfschäden
  • Mitversicherung von Vergiftungen


 Highlightblatt Unfall-Versicherung


Fragen rund um die Kinder-Unfallversicherung beantworte ich Ihnen gern!

Rufen Sie mich an, dann sprechen wir gemeinsam über den für Sie passenden Versicherungsschutz.


Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
Finanz- & Planungsbüro Mellin hat 4,90 von 5 Sternen 51 Bewertungen auf ProvenExpert.com